Unsere neuen Doghandler: geballte Frauenpower.

Unsere neuen Doghandler: geballte Frauenpower.

Bildschirmfoto 2016-01-18 um 09.50.49

Eliane, oder auch Eli, hat schon früh ihre Heimat Zürich verlassen, um in allen Teilen der Welt als Outdoor-Guide zu arbeiten. Es verschlug sie bereits als Tauchguide nach Thailand, als Rafting-Guide nach Indien und Colorado oder als Kletterguide nach Laos. Im letzten Sommer ist Eli jedoch in die heimischen Berge zurückgekehrt und hat sich auf einer Alm im Berner Oberland um das Wohlergehen von Kühen, Schweinen und Hühnern gekümmert.

Die Arbeit mit Tieren hatte sie schon immer fasziniert und so auch die Arbeit als Doghandler, ohne dass sie genau wusste was ein Doghandler eigentlich macht. Sie spielte seit Jahren mit dem Gedanken einen Winter mit Schlittenhunden in Lappland zu verbringen und meldete sich daraufhin bei uns. Nun ist Eli seit Anfang November 2015 in Storberg, um sich um unsere vierbeinigen Athleten zu kümmern.

Anfangs fand Eli es noch schwierig bei 58 Hunden den Überblick zu behalten, geschweige denn, sich jeden Namen und die Besonderheiten der verschiedenen Charaktere zu merken. Doch schon nach kurzer Zeit gewann sie einen tieferen Einblick in die vielen verschiedenen Wesenszüge der Hunde und ihre erstaunlichen Fähigkeiten. Eli begeistert die Arbeit mit den Hunden sichtlich, auch wenn der große Tumult und das hochkochende Adrenalin bei einem Schlittenstart sie anfangs noch nervös gemacht haben.

qwe

Miša stammt aus der Mährischen Walachei in der Tschechischen Republik. Dort hatten ihre Eltern vor etlichen Jahren sieben eigene Schlittenhunde mit denen Misa durch die Wälder und Berge ihrer Heimat fuhr und auch an Sprintrennen teilnahm. Seitdem träumte sie davon, einmal das große Abenteuer zu erleben und als Doghandler in einem Hundezwinger in Lappland zu arbeiten. Als studierte Ökologin war Miša lange Zeit im Katastrophenschutz tätig, doch ihr Traum begleitete sie ständig. Über Facebook erfuhr sie davon, dass wir Dohandler suchten und sie schreckte nicht davor zurück ihren damaligen Job als Buchhalterin zu kündigen, um endlich in das große Abenteuer zu starten. Seit Anfang Oktober letzten Jahres ist Misa nun bei uns und genießt das Leben und Arbeiten mit den Hunden.

Die abwechslungsreiche Arbeit mit Hund und Mensch begeistert Miša sehr – besonders in der wunderschönen Umgebung. Auch wenn die extremen Wetterbedingungen oft nicht ganz einfach sind, verliert Miša nicht die Motivation, denn „alles macht Spaß mit einem Hund“ wie sie gerne sagt.

 

Ein Gedanke zu „Unsere neuen Doghandler: geballte Frauenpower.

  1. Liebe Eliane, dein strahlendes Bild hat mich riesig gefreut. Tolle Erlebnisse
    die ewig bleiben. Ich bewundere deinen Mut ! Bravo! Von den Bergen
    in den Norden ( dein Mami hat mir erzählt, alles sehr spannend…..)
    So wünsche ich dir von Herzen weiterhin viel Spass , gute Gesundheit
    viel Herzensfreude begleitet von vielen Glücksmomenten.
    Grüssen dich lieb
    Steffi und Eugen

Schreibe einen Kommentar